INSOLVENZ: Antrag InsO-Geld | Forderungsanmeldung

INSOLVENZ: Antrag InsO-Geld | Forderungsanmeldung

#1 | Beitragvon Eleonora am 04.01.2005, 20:55

Zwei Fragen an die RENOs die viel mit Insolvenzen zu tun haben oder beim IV arbeiten: <br><br>( 1 )<br>In einer Angelegenheit wurde InsGeld bei der Agentur für Arbeit beantragt, jetzt muß die Ins-Anmeldung gefertigt werden, nachdem die Aufforderung vom IV kam. Es liegt ein Titel über rückständiges Gehalt für acht Monate vor. Müssen bei der Forderungsanmeldung an den IV die letzten drei Gehälter grundsätzlich außen vor bleiben, da diese ja mit dem Insolvenzgeld ausgeglichen werden, oder müssen bei einer Forderungsanmeldung generell die gesamten titulierten und offenstehenden Gehaltsansprüche aufgeführt werden, egal ob nun InsGeld gezahlt wird oder nicht? Wird dies ggf. zwischen der Agentur für Arbeit und dem IV automatisch geregelt? Das weitere Problem liegt darin, daß von der Agentur für Arbeit überhaupt noch keine Rückmeldung auf den InsGeld-Antrag vorliegt und nicht klar ist, ob das InsGeld in der beantragten Höhe gewährt wird.<br><br>(2)<br>Ist die Vorlage des Titels mit der Forderungsanmeldung im Original<br>zwingend, oder genügt dem IV auch eine vom RA beglaubigte Abschrift? <br>In der Regel wünschen sowohl die Agentur für Arbeit als auch der IV <br>das Original des Titels, und die Rückgabe dauert ja oft etwas, so daß man nicht beide bedienen kann.
Eleonora
 

Zurück zu Insolvenzrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast