1. Semester Fernstudium

Hier werden Fragen gestellt die sich speziell auf Fernstudien beziehen.

1. Semester Fernstudium

#1 | Beitragvon Jana am 13.01.2002, 10:51

Hallo und erst einmal ein schönes erfolgreiches Neues Jahr für alle!<br><br>Ich befinde mich gerade im ersten Semester des Fernstudiums und stehe kurz vor den ersten Einsendeaufgaben. Ein hartes Brot!!! Meine Wochenenden gehören zur Zeit fast nur dem Fernstudium (leider!)<br><br>Ich freue mich über alle netten Leute, hier, die in dem selben Topf wie ich stecken!!! Es würde mich freuen, wenn man sich hier über die eine oder andere Frage und Problemchen zum Fernstudium austauschen könnte. <br><br>Also bis bald grüßt Jana
Jana
 

1. Semester Fernstudium

#2 | Beitragvon Gast am 13.01.2002, 14:47

Hallo Jana, <br>Du bist ja sehr fleißig, wenn Du jedes Wochenende am Studium arbeitest :-) Aber das ist auch gut so. Bild<br><br>Ich bin bereits im 3. Semester und habe das Gefühl, dass ich das bisher versäumte nie wieder aufholen kann. Bild<br><br>Gruß<br>Loreen
Gast
 

1. Semester Fernstudium

#3 | Beitragvon Anne am 17.01.2002, 17:16

Hallo,<br><br>ich habe jetzt fast 2 Jahre Berufserfahrung hinter mir und interessiere mich für das Fernstudium zum Rechtswirt.<br><br>Würde mich freuen, wenn mir jemand etwas über seine Erfahrungen erzählen kann. Mich würde vor allem interessieren, auf welches Niveau ich mich einstellen muss, wohin ich meine Bewerbung schicken muss, wenn ich in Bad Münstereifel studieren will und welche Anmeldefristen ich beachten muss.<br><br>Würde mich über eine Antwort freuen.<br><br>Gruß Anne
Anne
 

1. Semester Fernstudium

#4 | Beitragvon Loreen am 17.01.2002, 22:23

Hallo Anne, herzlich willkommen hier :-)<br><br>Was es in Bad Münstereifel abgeht, kann ich Dir leider nicht sagen, aber Du kannst Dich hier: <br><b>http://idy04.tfh-berlin.de/~fsi/reno/FsiReNo.htm</b><br>über das Fernstudium zum Rechtsfachwirt in Berlin informieren.<br><br>Gruß<br>Loreen
Loreen
 

1. Semester Fernstudium

#5 | Beitragvon Jana am 21.01.2002, 12:51

Hallo Loreen,<br>jedes Wochenende lerne ich im Moment eben wegen den Einsendeaufgaben und auch um alles noch ein bißchen zu festigen, wo ich das letzte halbe Jahr nur so rübergelesen habe. Ich mache drei Kreuze, wenn wenigstens das erste Semester hinter mir ist. An das zweite S. und die Präsenzphase darf ich gar nicht denken! Am Wochenende mache ich erst mal ein Seminar bei Prof. Lappe mit (Einführung in das Rechtsfachwirtstudium). <br><br>Hallo Anne,<br>willkommen hier im Club! <br>Mein Tip ist: Warte vielleicht noch ein Jahr, im Moment gibt es so viele Gesetzesänderungen und dann auch noch die Euro-Einführung. Ich lerne im Moment das Alte und muß innerhalb des Studiums zusätzlich das Neue nachholen. Leicht verwirrend ... <br>Aber trotz allem Gestöhne ist das Studium auch sehr interessant und man bekommt über die Fälle in der Kanzlei einen ganz anderen Überblick und ich kann bereits jetzt, nach dem ersten Semester, an manche Kostenfestsetzung oder ähnliches schon ganz anders ran gehen. Irgendwie bekommt man einen weiteren Blick für die Problematik. Im Studium an der TFH in Berlin wird leider oftmals mit einem Niveau an die Sachen herangegangen, was auch bei einer guten ReNo nicht vorhanden sein kann. Es ist schon recht schwierig teilweise. Aber nur Mut! Positiv denken, wer will, der kann und der schafft auch! <br><br>Eine schöne Woche wünscht Jana
Jana
 

1. Semester Fernstudium

#6 | Beitragvon Loreen am 22.01.2002, 17:56

Hallo Jana,<br><br>im Nachhinein muss ich feststellen, dass das 1. Semester noch das entspannteste war. Die erste EA ist allerdings besonders schwierig, weil man keinen Plan hat, wie man so eine EA anpacken soll. <br><br>Von dem Einführungs-WE musst Du mir unbedingt berichten, vielleicht kannst Du mir ja auch die Unterlagen zukommen lassen (Fax?)???<br><br>Mich würde besonders interessieren, ob er was darüber erzählt hat, was sich durch die Umänderung zur Bezeichnung Rechtsfachwirt geändert hat, insbesonder im Hinblick auf die Prüfung. Uns informiert ja leider niemand :(<br><br>Gruß <br>Loreen
Loreen
 

1. Semester Fernstudium

#7 | Beitragvon Gast am 24.01.2002, 20:58

Liebe Loreen, liebe Jana,<br><br>ich habe dieses Forum leider erst vor einigen Tagen entdeckt. Ich bin wie Loreen im 3. Semester des Fernstudiums zur Bürovorsteherin an der TFH Berlin und war sehr froh, auch von anderen zu hören, mit wie viel Mühen so ein Fernstudium doch verbunden ist. (Das alte Forum habe ich auch gelesen, es hilft schon). Geteiltes Leid ist eben doch halbes Leid. Schade nur, dass ich diese Seite nicht schon vorher gefunden habe. Ich denke, so manches Problem in den Einsendeaufgaben hätte auch auf diesem Wege erörtert werden können. Nun, die Zeit der Einsendeaufgaben ist vorbei, im März ist findet die 2. Präsenzphase in Berlin statt, und im Mai sind die Prüfungen!!!??? Mal sehen, wie wir das alles durchstehen.<br><br>Viele Grüße<br><br>Sylvia
Gast
 

1. Semester Fernstudium

#8 | Beitragvon Loreen am 26.01.2002, 16:11

Hallo Sylvia,<br><br>dann müßten wir uns doch eigentlich kennen, oder?<br><br>Gruß <br>Loreen<br><br><small><i>Beitrag wurde editiert (2002-01-26 15:11:57)</i></small>
Loreen
 

1. Semester Fernstudium

#9 | Beitragvon Jana am 28.01.2002, 23:48

Hallo Loreen und Silvia<br>na ich finde auch das 1.Semester ziemlich anstrengend, besonders das Kostenrecht und die Streitwerte von Prof. Lappe. Man muß erst einmal hinter das System steigen. Die dementsprechende Einsendeaufgabe finde ich dermaßen schwierig und ich beiße mir daran gerade die Zähne aus ... :-( Es geht um Vergütungsfestsetzung nach § 19 BRAGO und natürlich darin enthalten noch ein Streiwertproblem und vieles andere ...<br>Das Seminar hat mir nicht sehr viel gebracht. BGB beinhaltete nur das Lösen von BGB-Klausuren. Es wurde kein Aufbauschema vermittelt, was vielleicht gerade wichtig gewesen wäre. Ja und Prof. Lappe hat eine Einführung in das Rechtsfachwirtstudium gegeben (Gerichtsbarkeit, Organe der Rechtspflege, Gesetz, Verordnung u.s.w.) Eigentlich das, was ich aus der RENO-Ausbildung schon kannte. Am Ende des Seminars blieb dann nicht mal mehr Zeit, die Streitwert-Aufgaben zu lösen, die jeder zugeschickt bekommen hatte und welche eben im Kurs besprochen werden sollten. Über das Rechtsfachwirtstudium sagte er, daß es jetzt nicht mehr erforderlich ist, die Klausuren an der THF zu bestehen, um zur Prüfung zu gelangen. Man kann auch so die Prüfung ablegen. Und es kommen eben noch zusätzlich die Themen Büroorganisation u.s.w. dazu. Wenn Du willst kann ich Dir die Prüfungsverordnung zufaxen. Ich habe allerdings jetzt Urlaub, es geht erst in 2 Wochen, wenn ich wieder in der Kanzlei bin. Aber diese müßte - denke ich - auch irgendwo im Internet zu finden sein. Ich hatte so den Eindruck, die Dozenten halten ihren Vortrag und auf Fragen und Probleme der Schüler wird kaum eingegangen. Ist es in den Präsenzphasen ähnlich?? <br><br>Also alles gute und bis bald Jana<br>
Jana
 

1. Semester Fernstudium

#10 | Beitragvon Loreen am 29.01.2002, 17:43

<small><i><b>Antwort auf: Und es kommen eben noch zusätzlich die Themen Büroorganisation u.s.w. dazu. <br></i></small><br><br><br><br>Wie bitte? Es kommen noch neue Themen hinzu? :boah: Und wann bitte werden wir darüber informiert? Wir müssen ja sicher im Mai schon nach der neuen Prüfungsverordnung schreiben, oder nicht? Mir langt wirklich der Stoff schon, den wir bisher haben. :boah: :-( <br>
Loreen
 

1. Semester Fernstudium

#11 | Beitragvon Gast am 29.01.2002, 22:03

Liebe Loreen,<br><br>sicherlich müssten wir uns kennen, auf jeden Fall haben wir uns im September gesehen. Aber der März ist ja nicht mehr weit. Dann wird sich sicherlich die Gelegenheit ergeben, sich besser kennen zu lernen.<br><br>Was die Prüfungsverordnung betrifft, so sind wir die letzten, die noch nach der alten Verordnung geprüft werden. Für uns kommen keine neuen Themen hinzu. Allerdings bin ich der Meinung, dass wir dann auch noch Bürovorsteherinnen werden und keine Rechtsfachwirtinnen, natürlich immer vorausgesetzt, wir bestehen die Prüfung. Schau doch nochmals auf die Seite der TFH Berlin. Ich meine, dass man das eben Gesagte aus den dortigen Ausführungen zum Rechtsfachwirtstudium entnehmen kann.<br><br>Viele Grüße<br><br>Sylvia
Gast
 

1. Semester Fernstudium

#12 | Beitragvon Jana am 30.01.2002, 12:44

Hallo Loreen,<br>ich konnte Dir natürlich nur mitteilen, was für unseren Studiengang gilt. Ob es bei Euch - jetzt kurz vor der Angst - noch andere Lehrinhalte gibt weiß ich natürlich nicht. Sorry, wenn ich für Verwirrung gesorgt habe ...<br>Jana
Jana
 

1. Semester Fernstudium

#13 | Beitragvon Gast am 30.01.2002, 20:04

Liebe Jana,<br><br>ich habe vor einem Jahr auch an diesem Einführungsseminar teilgenommen. Eine kleine Hilfe für den Aufbau der Einsendeaufgaben war es für mich schon. Die Präsenzphase im September fand ich allerdings wesentlich besser. Da wurden die Teilnehmer schon in den Vortrag der Professoren einbezogen, es wurden auch viele Fragen gestellt. Es ist ganz angenehm, wenn man relativ gut vorbereitet zu dieser Präsenzphase geht. Ansonsten bekommt man hier ganz schnell die Versäumnisse der vergangenen Monate zu spüren. Ich habe mir vorgenommen, es für die Präsenzphase im März besser zu machen. Ob mir das gelingt, weiß ich noch nicht.<br><br>Liebe Jana, vielleicht kannst du ein paar Probleme, die sich aus deinen Einsendeaufgaben ergeben, hier in diesem Forum kurz nennen. Vielleicht können wir gemeinsam eine Lösung finden. Dies wäre sicherlich auch für die Alten aus dem dritten Semester eine gute Übung.<br><br>Weiterhin viel Erfolg!<br><br>Sylvia
Gast
 

1. Semester Fernstudium

#14 | Beitragvon Jana am 01.02.2002, 15:46

Liebe Sylvia,<br>danke für Deine aufmunternden Worte. Bisher wollte ich hier eigentlich nicht um Hilfe bezüglich der Einsendeaufgaben bitten. Da muß ja jeder selber durch. Ich weiß auch nicht, ob das so gut ist, die aktuellen Einsendeaufgaben hier wiederzugeben. Man weiß ja nie, oder? Was meist Du? Du hast damit mehr Erfahrungen. Das hier kann ja jeder lesen, vielleicht kennt einer der Professoren diese Seite auch ... <br>In meiner ZPO-Aufgabe habe ich das Problem, daß gegen Mandant Gebühren nach § 19 BRAGO festgesetzt werden sollen. Als Mdt. (Einzelfirma) der Antrag vom Rechtspfleger zugestellt wird, meldet sich der neue Firmeninhaber und teilt mit, daß er Firma erst nach dem Rechtsstreit, in dem die Gebühren entstanden sind, übernommen hat. Der alte Firmeninhaber sagt gar nichts. Beim Handelsregister läuft unter dieser Firma ein Anmeldungszwangsverfahren. Wie ist die Rechtslage ... <br>Ich würde die Kosten gegen den Auftraggeber (also ursprünglicher Firmeninhaber) festsetzen lassen (da er nicht reagiert und damit die Tatsachen zugesteht) und gegen neuen Firmeninhaber ablehnen (da materielle Einwendungen). Aber wie ist das genau mit der Haftung und was ist ein Anmeldezwangsverfahren?<br>Habe ca. 5 Schreibmaschineseiten voll, weiß nur den Schluß und die Haftung nicht so genau. Bin aber sehr froh, daß ich beide Aufgaben (BGB und auch ZPO) größtenteils in der Tasche habe. Ich finde beim Bearbeiten der Einsendeaufgaben lernt man am meisten. <br><br>Ich fände es super, wenn wir uns hier allgemein auch über derartige Aufgaben und auch über Probleme in der Praxis unterhalten könnten. Ich hoffe, ich kann dazu auch etwas beitragen ...<br>Hast Du Dir eigentlich vor der Präsenzphase ein paar Tage frei genommen und den Stoff nochmal wiederholt??<br><br>Schönes Wochenende wünscht Jana<br>
Jana
 

1. Semester Fernstudium

#15 | Beitragvon Gast am 01.02.2002, 18:51

Liebe Jana,<br><br>du hast völlig Recht, wenn du sagst, dass jeder seine Einsendeaufgaben selber bearbeiten muss. Ich sehe es auch nicht als Bitte um Hilfe, wenn man auf diese Weise über bestimmte Problempunkte in solchen Aufgaben spricht, eher als eine Möglichkeit, darüber zu diskutieren. Es haben uns ja selbst die Professoren im September während der Präsenzphase empfohlen, natürlich zuerst einmal alleine die Aufgaben zu bearbeiten, um sie danach durchaus mit anderen Teilnehmern zu besprechen. <br><br>Meine Erfahrungen mit solch einem Forum sind ja gerade erst einmal wenige Tage alt. Aber ich glaube nicht, dass es schlimm ist, wenn man hier ein Problem bespricht, das sich aus den Einsendeaufgaben ergibt. Man veröffentlicht ja nicht die Aufgabe an sich. Außerdem gibt es in den Einsendeaufgaben oft Fragen, die auch in der Literatur streitig sind. Es kommt hier nicht nur darauf an, dass eine Aufgabe richtig gelöst wird, sondern vor allem auch darauf, dass man seine Meinung gut und nachvollziehbar vertritt. Abschreiben geht hier gar nicht.<br><br>Ich danke dir, liebe Jana, dass du trotz Bedenken einen Teil deiner Aufgabe geschildert hast. Ich werde mich damit beschäftigen. Ich finde, dies ist einerseits eine gute Übung, andererseits sind ja alle Aufgaben auch potentielle Themen bei der Prüfung. Wir werden ja nun nicht gerade mit Übungsaufgaben verwöhnt. Ich werde dir Anfang nächster Woche über meine ersten Einsendeaufgaben kurz berichten.<br><br>Ach ja, du wolltest noch wissen, ob ich vor der ersten Präsenzphase einige Tage frei hatte. Dies hatte ich nicht. Ich konnte auch vorher nicht alles wiederholen, und habe deutlich gemerkt, dass das, was ich wiederholt hatte, einfach präsenter war. Vor der nächsten Präsenzphase im März werde ich auch nicht frei haben, ich bin aber bemüht, wirklich täglich etwas zu tun. Ich hoffe, es reicht !!!???<br><br>Viele Grüße<br><br>Sylvia
Gast
 

Nächste

Zurück zu Fernstudium allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste