GW bei Drittwiderspruchsklage

GW bei Drittwiderspruchsklage

#1 | Beitragvon Nilli21 am 06.12.2004, 13:41

<br><br>Wenn ich eine Drittwiderspruchsklage einlegen möchte, welchen Gegenstandswert muss ich dann hernehmen wenn der Wert der Sache die versteigert werden soll höher ist als die Vollstreckungsforderung?<br><br>Gilt hier § 6 ZPO und ich muß als GW die Vollstreckungsforderung nehmen, obwohl der Wert der Sache (um die es geht) höher ist? <br><br><br>
Nilli21
 

GW bei Drittwiderspruchsklage

#2 | Beitragvon Gast am 07.12.2004, 19:44

Es gilt § 6 Abs. 1, 2. Halbsatz, ZPO, und zwar ist der Wert der Forderung maßgebend, es sei denn, der Gegenstand hat einen geringeren Wert (§ 6 Abs. 2 ZPO). (So auch Vollstreckung effektiv, Heft 5/2002, Seite 64). Es ist also immer der geringere Wert maßgebend.
Gast
 

GW bei Drittwiderspruchsklage

#3 | Beitragvon Gast am 28.12.2004, 16:22

<br>Danke, wollt mich nur noch mal absichern, ob ich den § auch wirklich richtig verstehe! <br><br>Grüße Nilli21
Gast
 


Zurück zu Rechtsanwaltsbereich allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste