Vollstreckung gegen Aktiengesellschaft

Vollstreckung gegen Aktiengesellschaft

#1 | Beitragvon Sterntaler am 01.12.2004, 16:59

Hallo, <br>ich hoffe, es kann mir einer helfen. Meine Schuldnerin ist eine Aktiengesellschaft, die früher Internetdienstleistungen (webseiten, Serverleistung u.a.) bei meiner Mandantin in Anspruch genommen hat und diese dann an ihre Kunden weitervermietet hat. Diese Kunden haben dann nicht gezahlt. Ich habe jetzt einen MB gegenüber der Aktiengesellschaft beantragt, da diese ja der Vertragspartner meiner Mandantin war. Zwischenzeitlich hat der Vorstand mitgeteilt, dass die AG vermögenslos ist, der die Arbeit eingestellt und die Firma aufgelöst hat. Ich soll jetzt vollstrecken, aber wie? <br>Es wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen kann.
Sterntaler
 

Vollstreckung gegen Aktiengesellschaft

#2 | Beitragvon AndreaKru am 02.12.2004, 14:46

Also bei einer AG ist es genauso wie bei einer GmbH. Der Vorstand haftet nur mit dem Geschäftsvermögen, d. h. also, wenn die AG nicht mehr existiert, kannst du auch nicht mehr vollstrecken (Gegen wen denn auch?). Eine Vollstreckung in das Privatvermögen des Vorstandes ist nicht möglich es sei denn, du hast einen extra Titel (evtl. gesamtschuldnerische Haftung). Ich gehe mal davon aus dass das nicht der Fall ist. <br><br>Ich würde den Vorgang einstellen (natürlich mit Erläuterung an den Mandanten).
AndreaKru
 

Vollstreckung gegen Aktiengesellschaft

#3 | Beitragvon Sterntaler am 02.12.2004, 15:37

Hab ich mir auch schon gedacht, aber die Mandanten bestanden auf Vollstreckung, da sie nicht verstehen können, dass jemand seine Firma einfach so zumachen und dann sagen kann er hat nichts. <br>Werde jetzt mit Engelszungen auf sie einreden. ;-)<br>Vielen Dank und Grüße<br>Steffi
Sterntaler
 


Zurück zu Zwangsvollstreckung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste