Verkehrsanwalt

Verkehrsanwalt

#1 | Beitragvon whitestar98 am 04.04.2007, 09:00

wie läuft das ab? hab ich jetzt zum ersten mal...

also uns hat ein anwalt aus schwäbisch-gmünd beauftragt, einen gerichtstermin heute vor dem arbeitsgericht saarbrücken wahrzunehmen.

1.
jetzt soll ich noch nen bestellungsschriftsatz machen. wie schreib ich das? mein chef meint, ich soll beantragen, ihn beizuordnen und den andern anwalt als verkehrsanwalt? keine ahnung... :oops:

2.
pkh-antrag soll ich auch noch stellen, aber wie funzt das mit dieser gebührenteilung?
whitestar98
 

#2 | Beitragvon Senta am 04.04.2007, 09:04

ist da PKH mit im Spiel? Wenn wir einen Termin wahrnehmen, also Unterbevollmächtigter sind, zeigen wir das nie bei Gericht an. Wir haben eine Vollmacht vom Hauptbevollmächtigten und gehen zum Termin.
Senta
 

#3 | Beitragvon joshi aka josie am 04.04.2007, 09:07

m. E. müsstet ihr euch als Unterbevollmächtigten beiordnen lassen, Verkehrsanwalt findet nur Anwendung bei Nichtzulassung des RA vor dem angerufenen Gericht (Bsp. Ihr lasst Revision beim BGH einlegen und die Korrespondenz läuft zwischen Euch und dem BGH-Anwalt und Ihr erklärt es Eurem Mandanten, dann seid Ihr Verkehrsanwalt und der BGH-Anwalt ist Prozessbevollmächtigter).
joshi aka josie
 

#4 | Beitragvon Senta am 04.04.2007, 09:07

oh ja PKH ist mit im Spiel. hab ich mal wieder nicht ordentlich gelesen. :oops: Dann müsst Ihr Euch schon anzeigen bei Gericht damit ihr auch PKH bekommt. Allerdings wurde das bei uns noch nie bewilligt.
Senta
 

#5 | Beitragvon joshi aka josie am 04.04.2007, 09:11

Ich habe mir gerade mal eine unserer Akten benommen, wo das schon mal der Fall war, da haben wir als Hauptbevollmächtigte den Antrag gestellt, würde ich Euch auch raten!
joshi aka josie
 

#6 | Beitragvon whitestar98 am 04.04.2007, 09:16

also ne vollmacht haben wir von dem andern anwalt keine gekriegt.

er schreibt noch, er hätte "für unseren gemeinsamen mandanten pkh beantragt, eine bewilligung ist noch nicht erfolgt"

wir sollen ihm nach dem termin eine kurze nachricht zuleiten und es würde die hälftige gebührenteilung für die terminwahrnehmung gelten.
whitestar98
 

#7 | Beitragvon joshi aka josie am 04.04.2007, 09:18

Lass dir mal den Schriftsatz zufaxen!
joshi aka josie
 

#8 | Beitragvon MimiMama am 04.04.2007, 09:19

Wir schreiben das so:

"ich zeige mich als Unterbevollmächtigter der Klager/Beklatenpartei an.

Ich beantrage die gewährte Prozeßkostenhilfe auf die Untervollmacht zu erstrecken.

Vom Termin am ** habe ich Kenntnis und werde ihn wahrnehmen.

Bei kurzfristigen Terminsverlegungen oder sonstigen erheblichen Prozessentscheidungen darf ich um unmittelbare Benachrichtigung bitten.

Anlage
Untervollmacht im Original"
Benutzeravatar
MimiMama
Stänkerlotta ;o)
Stänkerlotta ;o)
 
Beiträge: 5222
Registriert: 23.01.2006, 01:00
Plz/Ort: Unterfranken
Fachgebiet: Inkasso
Software: MacJur

#9 | Beitragvon whitestar98 am 04.04.2007, 09:22

@josie: welchen schriftsatz meinst du? *schlauch*

@manu: dank dir. das problem is nur, dass wir keine untervollmacht haben, die ich beifügen könnte...
whitestar98
 

#10 | Beitragvon joshi aka josie am 04.04.2007, 09:25

@whitestar
So ähnlich wie Manuela machen wir das auch.

Auf eine hälftige Gebührenteilung würde ich mich nicht einlassen, es sei denn, der Streitwert ist extrem hoch.

Außerdem hätte der andere Anwalt längst auf die Entscheidung im Prozesskostenhilfebewilligungsverfahren bestehen müssen.

Eine Vollmacht braucht ihr nicht unbedingt und kann ja im Notfall noch nachgereicht werden.

Ist alles sehr knapp, oder?
joshi aka josie
 

#11 | Beitragvon MimiMama am 04.04.2007, 09:25

Dann ruf dort an und lass Dir eine faxen. Das reicht auch völlig.
Benutzeravatar
MimiMama
Stänkerlotta ;o)
Stänkerlotta ;o)
 
Beiträge: 5222
Registriert: 23.01.2006, 01:00
Plz/Ort: Unterfranken
Fachgebiet: Inkasso
Software: MacJur

#12 | Beitragvon joshi aka josie am 04.04.2007, 09:27

Ich meinte den PKH-Antrag.
joshi aka josie
 

#13 | Beitragvon whitestar98 am 04.04.2007, 09:29

@josie: knapp is gar kein ausdruck. ;) der termin is um 1245h, mein chef is noch zu hause und ich darf mich hier jetzt überschlagen. nett... :(

@manu: werd ich wohl machen, ja. ;)
whitestar98
 

#14 | Beitragvon whitestar98 am 04.04.2007, 09:30

ps: es geht um ne kündigung bei nem monatsgehalt von 1.800,00 brutto... das lohnt ja fast gar nicht. ;) :D
whitestar98
 

#15 | Beitragvon joshi aka josie am 04.04.2007, 09:31

Aus reiner Neugier: Wann habt Ihr das Mandat erhalten?
joshi aka josie
 

Nächste

Zurück zu Rechtsanwaltsbereich allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste