Abrechnung bei PKH-Bewilligung

Abrechnung bei PKH-Bewilligung

#1 | Beitragvon Conny77 am 03.11.2004, 09:35

Guten Morgen liebe Kollegen!<br><br>Ich habe hier eine Sache und stehe etwas auf dem Schlauch. Vielleicht könnt Ihr mir da ja helfen?<br>Wir haben eine Sache, wo unserer Mandantin PKH ohne Ratenzahlung bewilligt wurde. Nun habe ich einen Vorschuß bei Gericht angefordert und habe die Gebühren nach § 49 RVG (also bei PKH) geltend gemacht. Nun kommt vom Gericht die Mitteilung, wir sollten den Antrag korrigieren, da die Gebühr € 347,20 beträgt (ich habe mal nachgesehen und das Gericht hat ganz normal noch § 13 RVG die Gebühren berechnet). Aber wir haben doch hier PKH! Ich verstehe im Moment gar nichts, wobei ich auch sagen muß, daß PKH nie so meine Stärke war. <br><br>Ich gehe mal davon aus, daß die Rechtspflegerin recht hat, aber kann mir bitte einer mal erklären, warum?<br><br>Vielen Dank und noch einen schönen Mittwoch!<br>LG Conny
Conny77
 

Zurück zu Gebühren/Kosten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste