Mahnbescheid - GbR

Mahnbescheid - GbR

#1 | Beitragvon Conny77 am 19.07.2004, 14:24

Hallo, <br><br>ich stehe im Moment voll auf dem Schlauch. <br><br>Ich soll noch einen alten Mahnbescheid machen. Antragsgegner ist eine GbR. Muß ich beide Gesellschaftern einzelnd aufführen, d. h. zwei MB machen, oder reicht es, wenn ich im Feld halt die GbR, vertreten d. .... angebe?<br><br>Danke für Eure Hilfe!<br><br>LG Conny
Conny77
 

Mahnbescheid - GbR

#2 | Beitragvon Gast am 19.07.2004, 14:50

Hallo Conny,<br>GbR, vertreten durch...., ist völlig ausreichend.<br><br>Liebe Grüße<br>Kerstin
Gast
 

Mahnbescheid - GbR

#3 | Beitragvon Conny77 am 19.07.2004, 15:02

Vielen Dank! :-)
Conny77
 

Mahnbescheid - GbR

#4 | Beitragvon Gast am 21.07.2004, 09:19

Hallo, <br><br>du musst alle Gesellschafter einzeln aufführen.
Gast
 

Mahnbescheid - GbR

#5 | Beitragvon Gast am 21.07.2004, 09:25

Aber es reicht EIN Mahnbescheid!! Machen wir auch so und es hat sich noch keiner beschwert!
Gast
 

Mahnbescheid - GbR

#6 | Beitragvon Conny77 am 21.07.2004, 09:32

Ich habe jetzt einen Mahnbescheid gemacht und alle Gesellschafter als vertreten durch (Vornamen/Nachnamen) angegeben. Mal sehen, was passiert.<br><br>Danke für Eure Hilfe!<br>LG Conny
Conny77
 

Mahnbescheid - GbR

#7 | Beitragvon Gast am 28.07.2004, 13:42

Nach der Akzessoritätstheorie (Parteifähigkeit einer Gesamthandgesellschaft...) ist es ausreichend die GbR zu verklagen. Bei einer Sammelklage gegen die Gesellschafter und die GbR läuft man Gefahr, falls für die GbR ein anderer Gerichtsstand zutreffend ist als für die persönlich haftenden Gesellschafter, dass ein Teilverweis der Klage erfolgt und zusätzliche Kosten entstehen.<br><br>Für das Mahnverfahren gilt dann eben Gleiches (falls ein streitiges denn zustandekommt).
Gast
 

Mahnbescheid - GbR

#8 | Beitragvon Gast am 28.07.2004, 20:41

Die GbR ohne auch gleichzeitig die Gesellschafter zu verklagen, ist ein typischer Haftungsfall. Z. B. ist die GbR nicht grundbuchfähig. Für eine Vollstreckung in das den Gesellschaftern in Form einer GbR gehörende Grundstück zu vollstrecken, wird ein Titel gegen alle Gesellschafter u. nicht ein Titel gegen die GbR benötigt. Bei Vermögenslosigkeit der GbR wird ein Titel gegen die Gesellschafter benötigt. Ich verklage ja auch nicht eine oHG ohne gleichzeitige Inanspruchnahme aller Gesellschafter.<br>Also beim alten Mahnbescheid ein Antragsvordruck für die GbR und einen für jeden Gesellschafter mit wechselseitigem Hinweis auf die Gesamtschuldnerschaft.<br><br>Gruß<br>H. Treysse
Gast
 

Mahnbescheid - GbR

#9 | Beitragvon Gast am 29.07.2004, 13:24

Hier gebe ich folgendes zu bedenken:<br><br>Die Haftung der GbR für Schulden und damit ggf. fiktiv verbunden auch Haftung der Gesellschafter für Gesellschaftsschulden (jedoch streitig) BGH vom 29.1.2001 NJW 2001,1056<br><br>GbR ist Parteifähig nach hinreichender Rechtsmeinung.<br><br>
Gast
 


Zurück zu Zwangsvollstreckung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste