Zwischenprüfung November 2004

Hier findet ihr Fragen und Anmerkungen rund um das Azubi-Dasein.

Zwischenprüfung November 2004

#1 | Beitragvon LadyLucy_HB am 04.07.2004, 14:26

Habe gerade mein erstes Lehrjahr hinter mich gebracht *jubel* und die nächste Hürde, meine Zwischenprüfung, steht jetzt im November an ...<br><br>Kann mir vielleicht einer sagen, was man dafür so alles wissen muss oder kommt zufällig jemand an alte Prüfungsunterlagen ran? Unsere Lehrer sagen immer, daß wir ja sooo weit hinterherhinken gegenüber den anderen Klassen und das wir das ja doch nicht schaffen können, alles wieder aufzuholen ...
LadyLucy_HB
 

Zwischenprüfung November 2004

#2 | Beitragvon PS22 am 05.07.2004, 10:47

Hallo,<br><br>Du brauchst dir wegen der Zwischenprüfung ehrlich gesagt keine Sorgen zu machen. Die Ergebnisse der Zwischenprüfung haben keinerlei Bedeutung. Sie tauchen auf keinem Zeugnis auf. Es gibt nur eine Mitteilung, wie man abgeschnitten hat. Die Zwischenprüfungen sollen im Wesentlichen dazu dienen, den Azubis zu zeigen, dass sie eigentlich noch viel mehr lernen müssen, weil man die ganze Sache im ersten Lehrjahr ja noch ziemlich gelassen sieht. Wenn du den Unterrichtsstoff, den ihr bisher behandelt habt, noch einmal gründlich durchgehst, dann kann dir eigentlich nichts passieren. Was sehr gern gefragt wird, sind Definitionen. Allein mit Definitionen kannst du einen Großteil der Punkte erhaschen. Dann gibt es eine Reihe von Fragen, die sich nur auf das Abfragen von bestimmten Lehrinhalten beschäftigt (z. B. Was sind Schuldverhältnisse? Wie entstehen sie? Wie werden sie beendet?). Ihr habt ja sicherlich auch Lehrbücher, die helfen auch weiter, insbesondere bei den Themen, die nicht so gründlich in der Schule besprochen wurden. Bei mir (ist allerdingst schon über drei Jahre her) kam damals beim BGB nur der Allgemeine Teil und das Schuldrecht dran, dann kamen einige wenige Fragen zum Thema Strafrecht (Definitionen). Beim BGB und StGB kamen sowohl Theorie als auch Anwendung (kleine Falllösungen) dran. Büroorganisation und Wirtschaftslehre in Kombination mit Sozialkunde ist nur Theorie und keinerlei Anwendung notwendig. Da kommt es wirklich nur auf reines Faktenwissen an. Bei dem Fach Sozialkunde wird sehr gern das Thema Sozialversicherungen abgefragt. Da solltest du dich, wenn du ein gutes Ergebnis erzielen willst, gründlich darauf vorbereiten. Das waren damals allein weit über 30 Punkte, die man mit den Sozialversicherungen abstauben kann :-)<br><br>Grundsätzlich gilt aber: Nicht verrückt machen, die Prüfung ist wirklich nur dazu da, zu sehen, wie weit die Lehrlinge sind und es soll den Azubis vermittelt werden, dass sie halt doch noch ein bissle was tun müssen.<br><br>Was direkte Prüfungsfragen betrifft, solltest du einfach mal deine Lehrer fragen. Wir haben damals direkt Prüfungsfragen aus den Vorjahren zum Üben bekommen. <br><br>Viel Glück für die Zwischenprüfung :-)
PS22
 

Zwischenprüfung November 2004

#3 | Beitragvon Knuddelmietz am 12.07.2004, 20:59

Hallo,<br><br>also bei mir war das ganz einfach. Du kriegst da Fragen und vier oder fünf mögliche Antworten und dann musst du nur Kreuzchen machen.<br>Es kamen allgemeine Fragen dran und halt ordentlich Allgemeines Recht. <br>Bei mir war eine Frage zum Beispiel was passierte am 11. September? Logisch oder? Und wer der aktuelle BUndespräsident ist und der Kanzler? <br>Dann kam ne Frage mit wie alt ist ein Geschäftsfähiger und so ein käs. <br><br>Wenn du dir dein Stoff zu Herzen genommen hast und nicht gedacht hast das drei Lehrjahre lang sind, dann schaffst du es. <br>Ich hab zum Beispiel nichts gelernt und hatte in der Zwischenprüfung 89 Punkte. <br><br>Mach dir keinen Kopf, dass schafft jeder.<br><br>Gruss<br>
Knuddelmietz
 

Zwischenprüfung November 2004

#4 | Beitragvon Gast am 13.07.2004, 09:10

Hi,<br><br>zu beachten ist auch, aus welchem Bundesland du kommst. In einigen Bundesländern gibt es die von meiner Vorrednerin genannten Kreuzeltest, die schon deshalb recht einfach sind, weil bestimmte Antworten vorgegeben sind. In Sachsen beispielsweise wurden die Kreuzeltest vor etwa 4 bis 5 Jahren abgeschafft und es werden nur noch Fragen gestellt, die dann so umfassend wie möglich beantwortet werden sollen. Ich würde mich also nicht auf die Leichtigkeit der Fragen verlassen. Prinzipiell sollte man sich einfach mal bei Azubis, die schon etwas weiter sind informieren, denn die haben die Zwischenprüfung ja schon geschrieben.<br><br>LG<br>Lena
Gast
 

Zwischenprüfung November 2004

#5 | Beitragvon Gast am 14.07.2004, 21:14

Hossa, ich bin erstaunt, wie scheinbar einfach einige Zwischenprüfungen sein sollen!!! Ich kann auch nur von Sachsen reden und da regnets in aller Regelmäßigkeit viele 4en und 5en, weil die Fragen eben nicht von ohne sind. Ohne Lernen ging da gar nichts. <br><br>Die Zwischenprüfungsergebnisse bekommen Bedeutung, falls du deine Lehre verkürzen willst. Hierfür muss man einen bestimmten Zensurenschnitt in der Zwischenprüfung schaffen. <br><br>Zudem haben wir uns von der Auszubildenden dieses Zeugnis natürlich auch vorlegen lassen! Den Chef sollte das interessieren ... <br><br>Bei uns hatten Lehrer alte Prüfungen parat. In manchen Bundesländern geben die Kammern diese Prüfungen auch heraus, wenn die Ausbildungskanzlei anfragt und dies damit begründet, dass der Azubi auch in der Kanzlei auf die Prüfung vorbereitet werden soll. <br><br>Aber wer sich auf den Hosenboden setzt, schafft das allemal! :-)<br><br>MandyK
Gast
 

Zwischenprüfung November 2004

#6 | Beitragvon Knuddelmietz am 14.07.2004, 22:57

Hallo,<br>also wenn du wie ich aus Baden-Würrtemberg kommst, dann hast du den genialen Kreuztest. <br>Der ist wie bereits gesagt total leicht. Dafür sind die Abschlussprüfungen um so schwerer. Und der Stoff in BW soll anscheinend auch ausführlicher sein wie bei anderen. <br><br>
Knuddelmietz
 

Zwischenprüfung November 2004

#7 | Beitragvon Gast am 23.07.2004, 12:26

Also nur um schonmal eins zu sagen, ich weiß ja nicht wo ihr alle so her kommt, aber in NRW interessiert es wirklich keinen, wie deine Zwischenprüfung ausgefallen ist, und auch nicht beim Verkürzen. Ich habe in der Zwischenprüfung Recht 2, Rewe 3 und Büroorga mit 4- abgeschlossen und ich kann trotzdem vorziehen.<br><br>Es geht nämlich nur darum, in der Schule im zweiten Lehrjahr und auf der arbeit über dem durchschnitt von 2,0 zu sein.<br><br>Aber mal zur beruhigung: zwischenprüfung war wirklich nicht schwer ... nur schwer einzuschätzen, was die von einem wissen wollen. aber ich hatte auch nicht gelernt ...<br><br>wenn du dir alles nochmal anguckst, schaffst du das locker mit 2 abzuschneiden ... keine sorge ....<br><br>LG Linchen1001
Gast
 

Zwischenprüfung November 2004

#8 | Beitragvon Gast am 29.07.2004, 01:16

Moinsen!<br><br>Ich hatte 2003 meine Zwischenprüfung und ich muss sagen sie war richtig mies! Ich will hier keine Panik verbreiten aber uns wurde auch immer gesagt, dass es ganz einfach werden wird und trotz guter Vorbereitung ging die Sache in die Hose. ...<br>Also in der Schule war ich so der einser/zweierkandidat aber in der Prüfung hatte ich echt zu kämpfen. Ich habe zwar im Schnitt zwei aber auch nur mit gut Glück! Bei uns wurde eh mal wieder die Richtlinie höher geschraubt und die Abschlussprüfung war diesmal auch schwerer als sonst. Also hier in Niedersachen/Oldenburg/Cloppenburg. Bei uns in der Klasse waren einige mit 5 und viele mit 4 dabei, und wir sind eine relativ gute Klasse.<br>Es wurden Sachen gefragt wenn man nach Ausbildungsende noch Urlaub hat was man dann mit dern restlichen Urlaubstagen macht. Und Rechnungswesen war komisch. Man musste sich die Buchungssätze aus einem Kontoauszug suchen und erklären was es bedeutet und man musste immer mit den Werten aus der vorherigen Aufgabe weiter rechnen. Naja und einen MB mussten wir auch komplett ausfüllen. und Bestellungen ausfüllen mit vorherigem Preisvergleich mit und ohne Mehrwertsteuer. Und PC und Monitordaten bei dem Vergleich mit einbeziehen. Also so lauter Sachen die man sich nicht angeguckt hat weil man damit nicht gerechnet hat.<br>Ich habe teilweise nur geraten hauptsache da stehet was -- es gibt ja schließlich Teilpunkte.<br>Aber macht euch keine zu großen Gedanken aber lernen solltet ihr schon und ein Vorbereitungskurs würde ich auch machen. ... Manche Frage kann da schon mal gefallen sein. ;-)<br><br>Gruß Stephanie
Gast
 


Zurück zu Ausbildung Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast