Mandantenfreundlichkeit

Hier findet ihr Fragen und Anmerkungen rund um das Azubi-Dasein.

Mandantenfreundlichkeit

#1 | Beitragvon Stoifi am 14.05.2004, 13:58

Hallöchen alle da draußen!!<br><br>Na alles klar bei euch??Ich hoffe ja mal, denn gleich ist Wochenende!!YUHU!!!<br>Also ich wollte jetzt mal fragen, ob ihr denn am Anfang als ihr eure Ausbildung angefangen habt (bin jetzt im ersten Lehrjahr) auch noch ein bißchen Probleme gehabt habt, wie ihr einem Mandanten z. b. beibringt, dass der Anwalt im Moment nicht kann, usw. oder auch am Telefon, wenn die von einem manchmal Sachen wissen wollen, die ich dem Mandanten nicht beantworten kann. Ich weiß nicht, da komm ich mir manchmal voll blöd vor!!<br><br>Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!<br><br>Grüßle
Stoifi
 

Mandantenfreundlichkeit

#2 | Beitragvon Dina82 am 14.05.2004, 14:38

Hallo,<br><br>ich denke am Anfang fällt es jedem schwer. Wenn dein Chef dir Seminare anbietet, frag ihn doch mal nach einem Telefonseminar. Die sollen in der Regel sehr gut sein.<br><br>Ansonsten sag den Mandanten doch einfach, dass dein Chef in der Besprechung ist. Biete ihm aber gleichzeitig evtl einen Termin an, damit er sich gut aufgehoben fühlt.<br>Oder wenn du etwas nicht weißt sei ruhig ehrlich und sag dem Mandanten, dass du Azubi ist und ihm gerade nicht helfen kannst. Wenn eine Kollegin helfen kann, stell ihn doch einfach durch. Ansonsten kannst du ihm einfach zusagen, dass sich jemand zurückmeldet. Darfst das dann halt nur nicht vergessen.<br><br>Gruß, Diana
Dina82
 

Mandantenfreundlichkeit

#3 | Beitragvon Gast am 19.05.2004, 16:48

Am Anfang ist es immer schwer. Aber mit der Zeit gewinnst du sehr an Souveränität und dann lügst du wie gedruckt . <br><br>Du solltest aber darauf achten immer höflich zu sein und versuche immer irgendwie Hilfe (Rückruf etc.) anzubieten. <br><br>Wenn du gar nicht weiter weißt, einfach sagen, daß du Azubi bist und du die Sache aber an eine Mitarbeiterin etc. weiterleitest, der sich dann drum kümmert. Die meisten Leute verstehn das sehr gut und sind nicht sauer oder so; obwohl es gibt natürlich auch immer Spezialisten , die besonders wichtig sind.... <br><br>Devise ist immer: höflich und zuvorkommend sein...dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. <br><br>Gruß<br><br>
Gast
 

Mandantenfreundlichkeit

#4 | Beitragvon Knuddelmietz am 09.06.2004, 21:48

Hallo,<br><br>versuch es doch mal mit einem Telefonseminar von der IHK die sind super. <br>Du musst halt bei den Anwälten lügen können wie gedruckt. <br>Wenn Sie nicht da sind, solltest du genau das sagen, und fragen ob Sie zurück rufen sollen.<br><br>gruss
Knuddelmietz
 

Mandantenfreundlichkeit

#5 | Beitragvon Gast am 26.01.2005, 12:25

Ich habe bereits einmal ein Telefonseminar bei der TAS in Mülheim/Ruhr besucht. Das war eigentlich nicht schlecht. <br><br>Dort habe ich gelernt, dass man, sollte der Anwalt nicht da sein, einfach sagt, dass der Anwalt gegen .... Uhr wieder im Haus ist. Das hört sich besser an, als er ist nicht da . Sollte der Anwalt in einer Besprechung sein, kann man ihm ein Rückruf oder eine Zeit anbieten, wo der Mandant noch einmal anrufen kann. Es sollte jedoch sichergestellt sein, dass der Mandant dann auch den Anwalt sprechen kann. <br><br>Wichtig ist, bei einem Rückruf immer die Telefon-Nr. zu erfragen, damit der Anwalt schnellstmöglich zurückrufen kann und nicht in der Akte nachschauen muss. So sollte man auch antworten, wenn der Mandant sagt, dass die Telefonnummer in der Akte steht. <br><br>Schließlich sollte man immer höflich sein. :-) Das macht immer einen guten Eindruck, besonders, wenn der Anwalt gerade neben einem steht. :-)<br><br><br>
Gast
 

Mandantenfreundlichkeit

#6 | Beitragvon KathrinH am 25.03.2005, 21:40

also das einzige womit ich wirklich manchmal probleme habe, ist ausreden für nicht erledigte arbeit zu finden<br><br>sonst das telefonieren ist gar nicht so schwer<br>am anfang weiß man halt nicht, welche telefonnummern der chef hat, gerade von privaten leuten und so, da muss man halt fragen, aber ich denke damit hat auch eine neue angestellte am anfang probleme
KathrinH
 

Mandantenfreundlichkeit

#7 | Beitragvon Sarah99 am 25.04.2005, 16:11

mein beliebtester Satz -und ich habe diese Woche Abschlussprüfung -ist immer noch wenn ich irgendwas nicht weiß: Da müsst ich mich mal kurz schlau machen einen Moment bitte das zieht immer gut da muss man nicht unbedingt gleich zugeben dass man irgendwas nicht genau weiß.
Sarah99
 

Mandantenfreundlichkeit

#8 | Beitragvon KathrinH am 15.05.2005, 19:25

naja wenn ich genau weiß, dass ich es nicht weiß leite ich an meine wissende kollegin oder an den chef weiter<br><br>lange nachfragen kommt auch nicht so gut
KathrinH
 


Zurück zu Ausbildung Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste