Mahnbescheid - gerichtliches Verfahren

Mahnbescheid - gerichtliches Verfahren

#1 | Beitragvon Dina82 am 26.03.2004, 14:00

Ich habe folgendes Problem:<br><br>Es wurde ein Mahnbescheid beantragt über 1.050,00 €. Sodann wurde vom Antragsgegner Widerspruch eingelegt.<br>Für die Zustellung des Mahnbescheids wurden Gerichtskosten ja gezahlt in Höhe von 27,50 € (0,5)<br>Welche Gerichtskosten fallen für die Abgabe des Verfahrens an das Streitgericht an? Kann mir das jemand sagen?<br><br>Ich bin der Meinung, es fallen noch 2,5 Gerichtskosten an, also 137,50 €. Ist doch richtig, oder? Denn meine Kollegin meint das wäre zu hoch.<br><br>Ich stehe da gerade total auf dem Schlauch.<br><br>Gruß, Dina
Dina82
 

Mahnbescheid - gerichtliches Verfahren

#2 | Beitragvon MandyK am 26.03.2004, 15:33

Nein, da hast DU recht. Halbe Gebühr ist eingezahlt, fehlen also noch 2,5 für das streitige Verfahren. Und das ist richtig 137,50 € in deinem Fall (ausgehend von einem Mandanten aus den alten Bundesländern, sonst 10 % Kürzung).<br><br>Mandy
MandyK
 

Mahnbescheid - gerichtliches Verfahren

#3 | Beitragvon Gast am 26.03.2004, 16:48

Hallo Mandy,<br><br>danke für die Antwort. Super dann kann ich das meinem Mandanten ja mal mitteilen.<br><br>Schöne Grüße,<br>Dina
Gast
 

Mahnbescheid - gerichtliches Verfahren

#4 | Beitragvon Dina82 am 26.03.2004, 16:49

Hallo Mandy,<br><br>danke für die Antwort. Super dann kann ich das meinem Mandanten ja mal mitteilen.<br><br>Schöne Grüße,<br>Dina
Dina82
 


Zurück zu Zwangsvollstreckung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast