Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#1 | Beitragvon PS22 am 12.03.2004, 11:56

Hallo Ihr Lieben,<br><br>mein kleiner Chef kam gerade in mein Zimmer gestürzt und meinte ich könne ihm helfen. Hab erst einmal ja gesagt, habe nur noch keine Antwort. Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen:<br><br>Mein kleiner chef ist erst seit einem Jahr zugelassen, hat jetzt ein Mandat, das in der zweiten Instanz nunmehr beim OLG ist. Er will den Termin gern selber wahrnehmen und nicht den großen Chef schicken. <br>Darf er das und wenn ja nach welcher Vorschrift?<br><br>Viele liebe Grüße<br>Peggy
PS22
 

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#2 | Beitragvon Gast am 12.03.2004, 13:11

<b>siehe: ZPO § 78 Anwaltsprozess</b><br>(1) Vor den Landgerichten müssen sich die Parteien durch einen bei einem Amts- oder Landgericht zugelassenen Rechtsanwalt vertreten lassen. Vor den Oberlandesgerichten müssen sich die Parteien durch einen bei einem Oberlandesgericht zugelassenen Rechtsanwalt vertreten lassen. Ist in einem Land auf Grund des § 8 des Einführungsgesetzes zum Gerichtsverfassungsgesetz ein oberstes Landesgericht errichtet, so müssen sich die Parteien vor diesem Gericht durch einen bei einem Oberlandesgericht zugelassenen Rechtsanwalt vertreten lassen. Vor dem Bundesgerichtshof müssen sich die Parteien durch einen bei dem Bundesgerichtshof zugelassenen Rechtsanwalt vertreten lassen. Die Sätze 2 bis 4 gelten entsprechend für die Beteiligten und beteiligte Dritte.
Gast
 

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#3 | Beitragvon PS22 am 12.03.2004, 13:34

Hallo Diana, <br><br>danke für deine schnelle Antwort. Den Paragraphen hatte ich auch schon im Visier. Gem. diesem Paragraphen ist es ja nun nicht möglich, dass ein noch nicht beim OLG zugelassener Anwalt vor dem OLG auftritt. Du kennst da nicht zufälligerweise eine Ausnahmeregelung? Mir ist nämlich so, als hätte ich schon mal von so einer Ausnahmeregelung gehört, wüsste jetzt aber nicht, wo ich das nachlesen könnte.<br><br>Liebe Grüße<br>Peggy<br>
PS22
 

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#4 | Beitragvon Gast am 12.03.2004, 14:20

Hi Peggy,<br><br>mein Chef sagt es ist zwigend erforderlich, dass der Rechtsanwalt beim OLG zugelassen ist. Ausnahmen gibt es keine.<br>Die Zulassung kann nach 3 Jahren Berufserfahrung beantragt werden.<br><br>Schöne Grüße, Diana
Gast
 

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#5 | Beitragvon PS22 am 12.03.2004, 14:37

Hallo Diana,<br><br>jetzt fall ich aber echt vom Glauben ab. Also mein Freund ist ja auch Anwalt (arbeitet aber in einer anderen Kanzlei als ich) und er hat erst nach 5 Jahren die Zulassung zum OLG bekommen. Hat sich da was geändert? Von 3 Jahren habe ich echt noch nie was gehört. <br><br>Ich werde mal meinen kleinen Anwalt schonend darauf vorbereiten, dass er nicht zum OLG darf. Ich hoffe, dass er das verkraften kann und ich ihn nicht ewig trösten muss :-)<br><br>Liebe Grüße<br>Peggy
PS22
 

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#6 | Beitragvon Gast am 12.03.2004, 14:58

Hallo,<br><br>da hat sich mein Chef wohl gerade vertan. Habe gerade auf dem Anmeldeformular gelesen Die Zulassung beim OLG soll in der Regel versagt werden, wenn der Antragsteller noch nicht 5 Jahre beim Amts-/Landgericht zugelassen ist . Seine Urkunde stammt auch aus 2003 und er ist seit 1997 beim Landgericht Bielefeld zugelassen. <br>Dafür werde ich ihn natürlich ganz doll ausschimpfen!!! Aber erst Montag, denn ich habe um halb drei Feierabend.<br><br>Schöne Grüße und schönes Wochenende!<br>Diana
Gast
 

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#7 | Beitragvon PS22 am 12.03.2004, 15:01

Hallo Diana,<br><br>brauchst deinen Chef nicht ausschimpfen. Irren ist männlich :-)<br>Du weißt doch wie Männer auf Kritik reagieren ;-)<br><br>Halb drei Feierabend, das fände ich bei mir auch nicht übel. Muss noch bis 18 Uhr durchhalten. Ich wünsche dir auf jeden Fall einen wunderschönen Feierabend und ein erholsames Wochenende.<br><br>Viele Grüße<br>Peggy
PS22
 

Auftreten RA vor OLG ohne Zulassung zum OLG möglic

#8 | Beitragvon PS22 am 12.03.2004, 15:31

Hallo Diana, <br><br>ich danke dir noch einmal für deine schnelle Antwort. Ich habe jetzt doch noch eine Ausnahme gefunden, wie das mit meinem kleinen Chef und dem OLG klappen kann und zwar:<br><br>Der große Chef (beim OLG zugelassen) müsste an die Anwaltskammer schreiben und darlegen, dass er den Verhandlungstermin selbst nicht wahrnehmen kann (ordentliche und glaubwürdige Begründung). Gleichzeitig müsste er beantragen, den kleinen Chef für den Verhandlungstermin zu seinem Vertreter nach § 53 BRAO zu bestellen. Das hat mal 25,-- € gekostet. Wenn der kleine Chef dann bestellt ist, muss diese Bestellung dem LG Leipzig und dem OLG Dresden mitgeteilt werden. <br><br>Liebe Grüße <br>Peggy
PS22
 


Zurück zu Rechtsanwaltsbereich allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste