Dauer der Aufstiegsfortbildung

Hier werden Fragen gestellt die sich speziell auf Fernstudien beziehen.

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#1 | Beitragvon Ferun am 08.02.2004, 21:03

Hallo Ihr Lieben,<br><br>ich habe im November 2003 mit meinem Lehrgang angefangen. Hier in Sachsen gibt es kein Fernstudium, sondern direkten Unterricht, was mir persönlich auch besser gefällt.<br><br>Ich habe heute mal bei Google gesucht und bin darauf gestoßen, daß z.B. in Hmaburg die Weiterbildung nur ein Jahr dauert. Wir allerdings sitzen 2 Jahre und haben die doppelte Anzahl an Stunden. Wie kann das sein? Der Abschluß ist am Ende ja derselbe.<br><br>Wer kann mir diese Frage beantworten?<br><br>Vielen Dank.<br><br>Jana
Ferun
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#2 | Beitragvon PS22 am 09.02.2004, 18:00

Hallo Jana, <br><br>ich habe auch im November 2003 die Aufstiegsfortbildung zur Geprüften Rechtsfachwirtin begonnen. Ich habe auch gelesen, dass diese Kurse anderswo sehr viel kürzer sind - 1 Jahr bis 1 1/2 Jahre. Ich kann mir das nur im Zusammenhang mit dem Ausbildungsträger erklären. Denn sobald diese Kurse als Fernstudium bezeichnet werden und der Ausbildungsträger die Uni ist, beträgt die Ausbildungszeit i. d. R. 1 bis 1 1/2 Jahre. Handelt sich es allerdings um ein Aus- und Weiterbildungsinstitut, so liegt die Ausbildungszeit stets bei 2 Jahren. Vielleicht bekommen die Aus-/Weiterbildungsinstitute ja schärfere Auflagen , um ausbilden zu dürfen. Ich kann mir auch vorstellen, dass wir viele Themen auch einfach nur gründlicher unter die Lupe nehmen und nicht nur an der Oberfläche rumkratzen. <br><br>Ich finde die Art und Weise des Unterrichts und der Unterrichtsform sehr gelungen. Vorteil von zwei Jahren Unterricht ist übrigens auch, dass man länger Zeit hat, neue Erkenntnisse in der Praxis auszuprobieren bzw. umzusetzen.<br><br>Was den Abschluss betrifft, kann ich mir vorstellen, dass wir in einigen Bundesländern wohl Probleme haben werden, das selbiger eventuell nicht anerkannt wird. Was auch nicht gerade fair wäre, weil wir - wie du selbst geschrieben hast - ja vom Prinzip das gleiche lernen wie die Fernstudenten und dafür noch mehr Zeit investieren müssen. Kannst du genau sagen, dass der Abschluss wirklich überall derselbe ist - egal, bei welchem Ausbildungsträger man diesen Kurs belegt hat?<br><br>Vielleicht kann uns zwei Fragenden ja auch mal ein alter Hase auf die Sprünge helfen?<br><br>Peggy<br>
PS22
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#3 | Beitragvon MandyK am 10.02.2004, 09:58

Ich misch mich jetzt mal einfach ein :-)<br><br>Zu unterscheiden ist zwischen Lehrgängen zum Rechtsfachwirt und zum Rechtswirt. Ersterer ist ein bundesweit anerkannter Abschluss, der zweite nicht. <br><br>Ich bin auch aus Sachsen und seit Januar fertig mit der Weiterbildung. Habe das Ganze auch vor Ort gemacht, bei einem Bildungsträger für fast 2 Jahre. Die meisten Bildungsträger geben die 2 Jahre vor, einfach weil die Prüfungen jedes Jahr in Sachsen z.B. nur noch im Februar abgenommen werden. Kürzere Ausbildungszeiten machen somit keinen Sinn. Beim Fernstudium läuft das glaub anders. <br><br>Weil ich gerade Sachsen gelesen habe, wo willst du die Weiterbildung machen bzw. wo machst du? Vorsicht, es gibt schware Schafe! Wir sind arg auf die Nase gefallen! Kann jedem nur empfehlen, sich vorher zu erkundigen, was das jeweilige Institut für einen Ruf hat. <br><br>Ansonsten: toi toi toi!<br><br>Liebe Grüße<br><br>Mandy<br><br><small><i>Beitrag wurde editiert (2004-02-10 09:00:30)</i></small>
MandyK
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#4 | Beitragvon PS22 am 10.02.2004, 11:50

Hallo Mandy,<br><br>was die Ausbildungszeit betrifft, wäre es ja nach der Prüfungstheorie auch möglich, nur 1 Jahr - wie in Hamburg - zu lernen.<br><br>Was das Ausbildungsinstitut betrifft, habe ich - hoffe dies zumindest - nicht in die Kloschüssel gegriffen. Bislang läuft alles sehr gut, auch die Dozenten sind fachlich sehr kompetent. <br><br>Viele Grüße aus LE<br><br>Peggy
PS22
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#5 | Beitragvon MandyK am 10.02.2004, 13:13

Hallo Peggy!<br><br>Bist du aus Leipzig? Bei IAW? Der Ruf dieser Firma ist einfach nur spitze und sehr empfehlenswert!<br><br>Im Gegensatz zu manch anderen ;-)<br><br>Und zur Dauer: je länger der Kurs, desto höher die Gebühren! :-) Aber auch mehr Zeit, was von Vorteil ist, finde ich. <br><br>Liebe Grüße<br><br>Mandy
MandyK
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#6 | Beitragvon PS22 am 10.02.2004, 13:42

Hallo Mandy!<br><br>Das IAW Leipzig ist echt toll. Ich habe schon während der Ausbildung einige Seminare des IAWs besucht. Hat mir echt was gebracht. <br><br>Die Gebühren sind zwar hoch, aber im Verhältnis zur Kursdauer gesehen angemessen. Außerdem bekomme ich ja noch 35 % der Kursgebühren gefördert, weil ich noch ein Frischling (also unter 25 J.) bin. Für das Meisterbafög habe ich mich zwar auch beworben , allerdings ist dieses Jahr keine Förderung drin, weil in den letzten Jahren zu viele Leute gefördert wurden - auch solche, die die Voraussetzungen für selbiges nicht erfüllen. Muss ich halt ein bissle mehr sparen :-)<br><br>Wo hast du denn Deine Rechtsfachwirtausbildung genossen ? Was lief das alles schief?<br><br>Viele Grüße<br><br>Peggy
PS22
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#7 | Beitragvon MandyK am 10.02.2004, 14:26

Also Namen will ich hier keine nennen, man weiß ja nie! In Dresden war es, die Weiterbildungsakademie war es nicht ... noch Fragen? ;-)<br><br>Schief lief eine Menge! Eigentlich so ziemlich alles. Angefangen von Dozenten, die keinen Plan von Sachen hatten, was sie da erzählt haben. Allein in Buchhaltung haben wir 3 Dozenten verwurstet . Es war eine Zumutung! Mit jedem Dozenten fingen wir von vorn an, das Ganze auf Kosten von den BGB-Stunden. Wir hatten schlussendlich maximal die Hälfte der im Vertrag zugesagten BGB-Stunden. <br><br>Ganz anders als bei euch. Kennst du Ricky? Die ist auch bei der IAW, die erzählt mir immer Sachen, da werd ich ganz neidisch ... :-( <br><br>Dann gabs keine Skripte. Wir haben monatelang gedrängelt. Das BGB-Skript z.B. (nur 158 Seiten) gabs eine Woche vor der Prüfung. Danke auch ... <br><br>Und so setzt sich die Chaos-Story fort, das würde hier den Rahmen sprengen. Nicht nur unser Kurs war unzufrieden, auch die nächsten schimpfen schon. Mir tuts um jeden leid, der dort seine Kohle hinbringt. Ich hatte zum Glück ein Stipendium, da tats mir nicht ganz so weh. <br><br>Kannst dich glücklich schätzen bei der IAW! Wünsch dir ganz viel Erfolg! Müsstest also im Februar 2005 Prüfung haben oder?<br><br>Liebe Grüße<br><br>Mandy
MandyK
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#8 | Beitragvon PS22 am 10.02.2004, 14:50

Alles klar. Da hast du ja wirklich Glück gehabt(?!?). Ich würde sagen, verbuche diesen Fehlgriff einfach als Erfahrung. Da hast du wirklich Glück gehabt, dass du dieses Stipendium bekommen hast, da tut dieser Fehlgriff wenigstens nicht gar so doll weh. <br><br>Meine Prüfungen sind erst im Februar 2006 (habe erst letztes Jahr im November angefangen). Die meisten Dozenten kennte ich aber schon seit fast zwei Jahren durch die Seminare und Repetitorien, so dass ich mich schon ausreichend an deren Stil gewöhnen konnte. Ricky kenne ich leider nicht - ich vermute mal sie ist im 2003-2005-Kurs. Ich bin vom IAW bisher auch wirklich angetan. Die legen sich richtig ins Zeug, um uns auch Leute vom Fach zu präsentieren. Gerichtsvollzieher, Staatsanwälte etc., halt einfach Leute, die wissen, wovon sie sprechen. In der Berufsschule war das ja mehr so eine Art Märchenstunde. Da haben die Lehrer nur mitgeteiltes Wissen weitergeleitet. Die Gebrüder Grimm hätten ihre Freude gehabt ;-) <br><br>Kannst du mir sagen, wie so die Prüfungen sind? Sind sie vergleichbar im Aufbau mit den ReFa-Prüfungen, nur halt niveauvoller oder ist das ein gänzlich anderer Stil?<br><br>Liebe Grüße <br>Peggy<br><br><small><i>Beitrag wurde editiert (2004-02-10 14:21:53)</i></small>
PS22
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#9 | Beitragvon MandyK am 10.02.2004, 20:11

Wie waren die Prüfungen ... tja, schwere Frage. Mit Azubiprüfungen nicht vergleichbar. Die ersten beiden kamen aus Leipzig von uns, die letzten beiden aus Dresden. Der Stil der einzelnen Dozenten, die die Aufgaben erstellen, ist völlig verschieden. <br><br>Meines Wissens übt die IAW aber alte Prüfungen mit ihren Teilnehmern, im Gegensatz zu manch anderer Firma. Ihr geht also alles noch durch, keine Angst! ;-)<br><br>Ansonsten besteht in Sachsen kaum ne Chance, an alte Prüfungen zu Übungszwecken ranzukommen.
MandyK
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#10 | Beitragvon PS22 am 10.02.2004, 20:29

Letztendlich bringt es wahrscheinlich eh nicht viel, vorher die Prüfungen älterer Jahrgänge zu durchmustern. Da sollte ich wohl schon während der Kurse die Dozenten genau anschauen und vor allem genau zuhören, vielleicht lassen die ja schon ein paar Kleinigkeiten durchleuchten. Ist halt nur die Frage, wer von denen darf seinen Tipp auch wirklich abgeben. Bis 2006 habe ich zum Glück noch Schonfrist.<br><br>Ich wünsche Dir noch einen schönen und erholsamen Feierabend :-)<br><br>Peggy<br>
PS22
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#11 | Beitragvon Ricky am 15.02.2004, 19:29

Hallo Peggy<br><br>ich hab gerade gelesen, dass Du auch beim IAW in Leipzig die Aufstiegsfortbildung zur Rechtsfachwirtin machst.<br><br>Ich bin auch dort jedoch schon seit September 2002 und hab nächstes Jahr im Februar 2005 Prüfungen.<br><br>Vielleicht schickst Du mir mal Deine e-Mail Adresse, da können wir uns doch ein bisschen mehr austauschen, oder?<br><br>Liebe Grüße Ricky<br><br>
Ricky
 

Dauer der Aufstiegsfortbildung

#12 | Beitragvon PS22 am 16.02.2004, 10:59

Hallo Ricky,<br><br>hab dir ne private Mail wegen meiner E-Mail-Adresse geschickt.<br><br>Ich wünsche dir einen stressfreien Arbeitstag.<br><br>Liebe Grüße<br>Peggy
PS22
 


Zurück zu Fernstudium allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste